| a | B | D | E | F | G | H | K | L | M | N | P | S | T | V | W | Z |

DIN 1053 Bemessung von Mauerwerk

Die DIN 1053 regelt die Bemessung von Mauerwerk. Die Einhaltung der Vorgaben nach DIN 1053 wird durch Nachweise geleistet. Diese entsprechen den sicherheitstechnischen Erwägungen zeitgemässer Bauarbeit und bieten einen Überblick zu verwendeten Materialien und gewählten Verarbeitungsverfahren. Korrespondierend sind Regularien zum Mauerwerksbau in den Technischen Baubestimmungen sowie in den bauaufsichtlichen Zulassungen enthalten.

Gliederung der DIN 1053

  • Die Bestimmungen der DIN 1053 sind folgendermassen differenziert:
  • Teil 1 - Mauerwerk; Rezeptmauerwerk; Berechnung und Ausführung,
  • Teil 2 - Mauerwerk; Mauerwerk nach Eignungsprüfung; Berechnung und Ausführung,
  • Teil 3 - Mauerwerk; Bewehrtes Mauerwerk; Berechnung und Ausführung,
  • Teil 4 - Mauerwerk; Bauten aus Ziegelfertigbauteilen.
Die DIN 1053 zählt zu den wichtigsten Verbindlichkeiten im Bauhandwerk. Darin getroffene Normen für Planelemente und Mauersteine bieten die Grundlage für die Bauregelliste A/Teil 1, welche die technischen Anforderungen für Bauprodukte umfasst. Für Statiker, Planer, Architekten bildet die DIN 1053 eine zentrale Grundlage ihrer Arbeit.

Zugriff auf die DIN 1053

Aufbereitet und kostenlos vertrieben wird die DIN 1053 in Form der Arbeitsmaterialien des Deutsche(n) Institut(s) für Normung e.V. sowie von Arbeitsgemeinschaften und Fachverbänden der Baubranche. In Fachpublikationen kommt es zur Bezugnahme der DIN 1053 zu den rechtlichen Vorgaben der Bauregelliste.

Letzte Überarbeitung am 20.10.2018

Wir tragen alle Informationen aus ausgesuchten Quellen sorgsam zusammen. Trotzdem übernehmen wir keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Verwendete Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen/Inhaber.

Der Inhalt unseres Lexikons ist derzeit im Aufbau. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn Sie den gewünschten Sucheintrag derzeit nicht finden.
Anregungen und Infos sind jederzeit willkommen.